Allgemein Diagnose & Operation

Gynäkologische Operationen

Jede gynäkologische Operation ist ein Eingriff in die körperliche Unversehrtheit. Ein operativer Eingriff sollte das Leben und Erleben einer Frau nicht negativ beeinflussen. Lassen Sie sich von uns beraten und aufklären, wählen Sie mit unserer Unterstützung die geeignete OP Methode und planen Sie mit uns gemeinsam die Operation. 

Fortschritte in der operativen Gynäkologie

In den vergangenen Jahren wurden schonende Narkoseverfahren weiter verbessert, sebstauflösendes Nahtmaterial entwickelt, die sichtbaren Narben immer kleiner und die Therapie postoperativer Schmerzen effektiver.

Erfahrene Fachärztinnen und Hochschullehrer beraten Sie im Gynäkologischen Operationszentrum Hamburg. Das Prinzip basiert auf den drei „L“, Listen (engl. geduldig zuhören), Locate (engl. exakt örtlich zuordnen) und Look (engl. gut hinsehen, untersuchen).

Ästhetische Aspekte haben für uns in der operativen Behandlung der Frau einen sehr hohen Stellenwert. Bei endoskopischen Eingriffen arbeiten wir mit Instrumenten vom Kaliber chinesischer Essstäbchen, um die notwendigen Schnitte so klein wie möglich zu halten. Durch die Entwicklung  minimal-invasiver Operationstechniken kann die Funktionalität mit einem ästhetischen operativen Resultat kombiniert werden.

Das Ergebnis für die betroffenen Frauen ist offenkundig: weniger Schmerzen, deutlich geringerer Medikamentenbedarf, kürzere Krankenhausaufenthaltsdauer sowie vernachlässigbare Narbenbildung.

Trotz aller Fortschritte: Eine Operation bietet sich regelhaft nur als Lösungsweg an, wenn andere Maßnahmen zur Abklärung oder Behandlung einer Erkrankung, bzw. eines Leidens nicht zur Verfügung stehen, erfolglos geblieben sind oder von der Patientin nicht akzeptiert werden.

Das Gynäkologisch Operative Zentrum bietet alle ambulanten und stationären Operationen bei gutartigen und bösartigen Veränderungen der weiblichen Geschlechtsorgane an. Der Schwerpunkt liegt auf dem Einsatz minimal invasiver Verfahren, der so genannten endoskopischen Chirurgie.

Allgemeine Gynäkologie

  • Laparoskopische Operation von Myomen und Ovarialtumoren
  • Laparoskopische (auch suprazervikale) atraumatische Gebärmutterentfernung (TAIL™)
  • Therapie der Endometriose
  • Operationen zur Behebung
 einer Scheidensenkung (auch bei Vorliegen einer Harninkontinenz)
  • Rekonstruktion bei Fehlbildungen (MRKH Syndrom, Labienfehlbildungen)

Gynäkologische Onkologie

  • Diagnostik und Therapie des Vulvakarzinoms
  • Diagnostik und Therapie maligner Ovarialtumoren
  • Diagnostik und Therapie des Zervixkarzinoms
  • Diagnostik und Therapie des Endometriumkarzinoms)
Bitte bringen Sie vorhandene Unterlagen über Ihre Krankheitsgeschichte, Ergebnisse aktueller Diagnostik (Abstrich, Ultraschall) und Berichte über vorausgegangene Behandlungen (OP Berichte, Arztbriefe) mit. Wir werden tätig auf Überweisung durch Ihre Frauenärztin/Ihren Frauenarzt. Alles weitere (Beratung, Aufklärung, Gespräch mit Narkoseärzten, Einweisung ins Krankenhaus) veranlassen wir für Sie.

Vereinbaren Sie einen Termin unter Tel. 040 44 190 550 oder nutzen Sie unser Kontaktformular.

Print Friendly, PDF & Email

Durch die weitere Nutzung dieser Seiten stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Datenschutzerklärung

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen