Mein Problem

Ich habe Senkungsbeschwerden

Eine Scheiden- oder Gebärmuttersenkung liegt vor, wenn Scheide und/oder Gebärmutter tiefer in den Geburtskanal eintreten als es ihrer natürlichen Beweglichkeit entspricht. Die  Organe können sich dabei getrennt oder gemeinsam absenken. Scheiden- oder Gebärmuttersenkungen sind häufiger bei Frauen, die vaginal geboren haben. Eine Bindegewebsschwäche, Übergewicht und vorausgegangen Operationen können weitere Risikofaktoren sein.

Bei einer Scheidensenkung sind der Befund und die persönlichen Umstände (Alter, Kombination mit unwillkürlichem Urinverlust oder erschwertem Wasserlassen)  so individuell, dass alle Überlegungen auf den konkreten Fall der Patientin abgestellt werden müssen. Nur so ist die bestmögliche Lösung des Problems der Senkungsbeschwerden zu finden. Dies können konservative Maßnahmen, oft aber eine operative Rekonstruktion des Beckenboden sein.

Bei Senkungsbeschwerden beraten wir Sie gern und erläutern Ihnen das aus unserer Sicht angemessene Vorgehen.

Vereinbaren Sie einen Termin unter Tel. 040 44 190 550 oder nutzen Sie unser Kontaktformular.

Die Ärzte am Gynäkologischen Operationszentrum Hamburg haben haben sich intensiv – auch klinisch-wissenschaftlich – mit dem Thema auseinandergesetzt. Daraus sind eine Reihe von Vorträgen und eine Doktorarbeit entstanden.

Print Friendly, PDF & Email

Durch die weitere Nutzung dieser Seiten stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Datenschutzerklärung

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen